UPDATE 21. April 2021

Apple feiert den Tag der Erde 2021

„Environmental Justice Challenge for Change“ mit Dolores Huerta sowie kuratierte Inhalte in App Store, Apple TV App, Apple Bücher, Apple Podcasts, Apple Karten und mehr machen es Kund:innen auf der ganzen Welt einfach, sich zu informieren und zu engagieren
Das Programmangebot von Apple zum Tag der Erde in App Store, Apple TV+ und Apple Fitness+ auf zwei iPhone 12 Pro-Modellen und der Apple Watch Series 6.
Zum diesjährigen Tag der Erde können Kund:innen auf der ganzen Welt über App Store, AppleTV+, Apple Karten und Apple Watch mehr über die Umwelt erfahren und den Planeten Erde feiern.
Heute, zur Feier des Tages der Erde 2021, teilt Apple neue Möglichkeiten, wie Kund:innen auf der ganzen Welt mehr über den Klimawandel und andere Umweltthemen erfahren können, mit einem Schwerpunkt auf Umweltgerechtigkeit. Mit neuen Bildungsangeboten, kuratierten Inhalten und ansprechenden Aktivitäten können Apple Anwender:innen die Schönheit unseres Planeten bewundern, sich über wichtige Themen informieren und wohltätige Zwecke unterstützen.
Zusätzlich zu diesen Anstrengungen treibt Apple den ökologischen Fortschritt mit innovativen Lösungen voran, um sein Ziel zu erreichen, bis 2030 klimaneutral zu werden. Apple liefert damit eine Blaupause für andere Unternehmen, die das Gleiche tun möchten. Als Teil dieses Ziels hat Apple kürzlich bekannt gegeben, dass mehr als 110 seiner Fertigungspartner auf der ganzen Welt ihre Produktion für Apple auf 100 Prozent erneuerbare Energien umstellen. Darüber hinaus wird Apple 4,7 Milliarden US-Dollar aus den Erlösen eines Green Bonds bereitstellen, um in Projekte zu investieren, die Kohlenstoffemissionen reduzieren und saubere Energie in Communitys bringen. Außerdem hat Apple ein neues Projekt in Höhe von 200 Millionen US-Dollar angekündigt, um die Wälder der Welt zu schützen und naturbasierte Lösungen für den Klimawandel zu beschleunigen. Detaillierte Informationen findet man in Apples kürzlich veröffentlichten Umweltfortschrittsbericht 2021. Darüber hinaus hat Apple Anfang dieser Woche bekanntgegeben, dass der neue iMac, iPad Pro, AirTag und Apple TV 4K in Bezug auf ihre Recyclingeigenschaften und die Verwendung von recycelten Materialien branchenführend sind.
„Während Führungskräfte aus Politik und Wirtschaft gemeinsam den Klimawandel bekämpfen und eine bessere Zukunft für unseren Planeten schaffen, werden wir daran erinnert, dass jede:r einzelne von uns — in Communitys auf der ganzen Welt — ein Teil dieser Bemühungen ist“, sagt Lisa Jackson, Vice President of Environment, Policy and Social Initiatives bei Apple. „Bei den heute vorgestellten Ressourcen und Initiativen liegt der Schwerpunkt darauf, den Stimmen, die oft ungehört bleiben, mehr Gewicht zu verleihen und den Menschen die Möglichkeit zu geben, mehr zu lernen, sich zu engagieren und Teil der Lösung zu sein.“
Solaranlage des Solarprojekts von Apple in Reno, Nevada.
In Reno, Nevada, liefert Apples viertes Solarprojekt in dem Bundesstaat 50 Megawatt Leistung an erneuerbarer Energie für die Region, unter anderem für Apples lokales Rechenzentrum.

Stimmen für den Wandel erheben und betroffene Communitys stärken

Während Menschen auf der ganzen Welt den Tag der Erde feiern, konzentriert sich Apple weiterhin auf die Unterstützung der Communitys, die am stärksten vom Klimawandel und den ökologischen Herausforderungen betroffen sind.
Im dritten Teil der „Challenge for Change“-Lernreihe arbeitet Apple mit Dolores Huerta, Verfechterin sozialer Gerechtigkeit und Gründerin der Dolores Huerta Foundation, zusammen, um Lernende aller Altersgruppen zu ermutigen, „Create a Better World Through Environmental Justice.“ Der Videowettbewerb und das dazugehörige Handbuch sollen Pädagog:innen, Schüler:innen und Eltern Denkanstöße für Gespräche geben. Diese inspirieren sie nachhaltige Umgebungen in ihrer Nachbarschaft zu schaffen und über einfache Möglichkeiten nachzudenken, wie sie gegen Ungerechtigkeiten in ihren eigenen Gemeinschaften vorgehen können.
Teams aus allen Bereichen bei Apple arbeiten mit Organisationen und Pädagog:innen zusammen, um die Stimmen der Communitys zu verstärken. Diese Bemühungen konzentrieren sich unter anderem auf Schwarze und Communitys of Color, Mädchen und junge Frauen sowie Jugendaktivist:innen.
Als Teil laufender Partnerschaften mit historisch afroamerikanischen Colleges und Hochschulen hat Apple im Rahmen der Racial Equity and Justice Initiative mit der Huston-Tillotson University in Austin, Texas, zusammengearbeitet, um die Hochschule bei der Einführung eines neuen Studiengangs für Umweltgerechtigkeit zu unterstützen. Der Impact Accelerator des Unternehmens, der auf das Wachstum minderheitengeführter Unternehmen fokussiert, um Umweltinitiativen und das Ziel der Klimaneutralität bis 2030 zu unterstützen, nimmt laufend Bewerbungen entgegen. Um junge Frauen zu stärken, arbeitet Apple mit dem Malala Fund zusammen, um langfristige Maßnahmen zu ergreifen, um Chancengleichheit beim Zugang zu klimarelevanter Bildung zu ermöglichen und die nächste Generation weiblicher Aktivistinnen zu inspirieren, unter anderem durch eine neue Forschungs- und Beratungsinitiative. Um den Stimmen junger Aktivist:innen mehr Gehör zu verschaffen, hat sich Apple im März mit dem Redford Center für die zweite jährliche Stories Challenge zusammengetan. Die Storytelling-Initiative gibt jungen Filmemacher:innen die Möglichkeit, ihre Sichtweise zum Thema Umweltschutz zu teilen, in dem sie ein Video mit Clips, der kostenlosen Apple App zur Videoerstellung für iPhone und iPad, produzieren. Die Gewinner der 2021 Redford Center Stories Challenge werden heute bekannt gegeben.
Der Videowettbewerb „Create a Better World Through Environmental Justice“ auf einem iPad Pro.
Apple arbeitet gemeinsam mit Dolores Huerta, Verfechterin sozialer Gerechtigkeit und Gründerin der Dolores Huerta Foundation, an einem Bildungsvideowettbewerb, der Lernende aller Altersgruppen dazu ermutigen soll, „eine bessere Welt durch Umweltgerechtigkeit zu schaffen.“

Engagiertes Storytelling zum Lernen über Klimawandel und Umwelt

Die Apple TV App und Apple Bücher bringen spezielle Sammlungen zum Tag der Erde. Nutzer:innen der Apple TV App können Beiträge über Bürgeraktivist:innen sehen oder sich Sendungen anschauen, die die Kosten des Klimawandels und seine Auswirkungen auf die Tierwelt aus wissenschaftlicher und humanitärer Sicht erforschen und einen hoffnungsvollen Blick in die Zukunft geben. Darüber hinaus können Apple TV+ Abonnent:innen die neue Dokumentation „Das Jahr, in dem sich die Erde veränderte“, erzählt von David Attenborough, sowie die zweiten Staffeln der Apple Originals „Tiny World“ und „Die Welt in den Farben der Nacht“ genießen. Auf Apple Bücher können Kund:innen Bücher und Hörbücher über die Umkehrung des Klimawandels und Möglichkeiten, wie jede:r einzelne seinen Teil dazu beitragen kann, entdecken, neben Spotlights auf Autor:innen, deren Arbeit sich mit Umweltthemen beschäftigt.
Die redaktionelle Sammlung http://apple.co/wemakeourfuture „Earth Won't Wait“Apple Podcasts bietet den Hörer:innen Einblicke und Aufklärung zu Umweltthemen, gibt Anregungen für die aktive Teilnahme am Kampf gegen den Klimawandel und unterstreicht die Kraft und Bedeutung der Natur selbst. Innerhalb der Sammlung werden Themen wie bewusster Konsum, Verantwortung und Nachhaltigkeit, globale Bedrohungen und globale Lösungen sowie die Verbindung zur Natur behandelt. Auf Apple Music können Kund:innen von der Erde inspirierte Musik in den Playlists „Sounds of Nature“ und dem neuen „Mixtape für Mutter Erde“ hören oder „Restore Our Earth Through Music“ genießen, einen speziellen redaktionellen Themenraum, der eine friedliche Klanglandschaft der sieben Kontinente und exklusive, sich bewegende Cover bietet. 
Der  App Store  bietet eine zentrale Anlaufstelle zu einer Fülle von Informationen, wie man einen positiven Einfluss auf die Umwelt ausüben kann. Apps wie „Think Dirty“, „Deliciously Ella“, „All the World“ und „Klima“ machen nachhaltiges Einkaufen, die Reduzierung von Lebensmittelabfällen und die Einbindung von Kindern in diese Bemühungen einfacher als je zuvor. 
Umweltbewusste Apps im App Store auf einem iPhone 12 Pro.
Im App Store unterstützen Apps, die sich auf nachhaltiges Einkaufen, die Reduzierung von Lebensmittelabfällen und die Einbindung von Kindern konzentrieren, das Bewusstsein der Verbraucher:innen aktiv zu werden.
Auf Apple Arcade erzählt „Alba: A Wildlife Adventure“ die Geschichte eines jungen Mädchens, das sich aufmacht, ihre wunderschöne Insel und deren Tierwelt zu retten. In Partnerschaft mit Ecologi wird mit jedem Download des Spiels ein Baum im Rahmen eines Wiederaufforstungsprojekts in Madagaskar gepflanzt.
„Alba: A Wildlife Adventure“ auf Apple Arcade auf einem iPhone 12 Pro.
Apple Arcades „Alba: A Wildlife Adventure“ erzählt die Geschichte eines jungen Mädchens, das sich für die Rettung lokaler Lebensräume einsetzt. Durch eine Partnerschaft mit Ecologi wird mit jedem Download des Spiels ein Baum gepflanzt.

Mit dem tägliche Handeln den Tag der Erde unterstützen

In Communitys auf der ganzen Welt können Kund:innen einige ihrer meist verwendeten Tools von Apple nutzen, um so mit ihrem täglichen Handeln den Tag der Erde zu unterstützen.
Mit neuen kuratierten Reiseführer von der National Park Foundation, The Nature Conservancy, Red Tricycle, Culture Trip, FATMAP und Lonely Planet macht Apple Karten das Erkunden der Wunder der Natur zu einem unterhaltsamen Abenteuer für jedermann. Man kann Nationalparks in den USA, Ziele für Ökotourismus, die besten Vogelbeobachtungsplätze in New York, Glampingplätze in den rauen und schönen Landschaften Utahs und vieles mehr entdecken.
Nutzer:innen der Apple Watch weltweit können sich eine spezielle Tag der Erde-Auszeichnung und -Sticker für Nachrichten verdienen, indem sie am 22. April ein 30-minütiges Training absolvieren.
Artikel teilen

Fotos von Apple feiert den Tag der Erde 2021

Pressekontakte

Julius Kirchenbauer

Apple

julius_kirchenbauer@apple.com

+49 30 403 658 339

Apple Pressestelle

media.de@apple.com

+49 89 99640 300