PRESSEMELDUNG 18. Oktober 2021

M1 Pro und M1 Max: die leistungsstärksten Chips, die Apple je entwickelt hat

Die neuen Chips im neuen MacBook Pro verfügen über eine bis zu 10-Core CPU, 32-Core GPU, 64 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher, ProRes-Beschleunigung und eine branchenführende Energieeffizienz
Eine grafische Darstellung von M1 Pro und M1 Max, die neuen Chips von Apple für den Mac.
M1 Pro und M1 Max sind die leistungsstärksten Chips, die Apple je entwickelt hat, und bieten eine noch nie dagewesene Leistung und Energieeffizienz.
CUPERTINO, KALIFORNIEN Apple hat heute den M1 Pro und den M1 Max angekündigt, die nächsten bahnbrechenden Chips für den Mac. Der M1 Pro ist eine Weiterentwicklung der revolutionären M1 Architektur und bietet unglaubliche Leistung bei branchenführender Energieeffizienz, während der M1 Max diese Fähigkeiten auf ein komplett neues Niveau hebt. Die CPU im M1 Pro und im M1 Max liefert eine bis zu 70 Prozent schnellere Performance als der M1, sodass Aufgaben wie das Kompilieren von Projekten in Xcode schneller denn je erledigt werden können. Die GPU im M1 Pro ist bis zu 2-mal schneller als der M1, während die GPU im M1 Max bis zu 4-mal schneller ist als der M1, so dass professionelle Anwender:innen auch die anspruchsvollsten Grafik-Workflows bewältigen können.
M1 Pro und M1 Max verfügen erstmals in einem Pro System über eine System auf einem Chip-Architektur (SoC). Die Chips haben einen schnellen, gemeinsamen Arbeitsspeicher, branchenführende Leistung pro Watt und unglaubliche Energieeffizienz neben einer erhöhten Bandbreite und Kapazität beim Arbeitsspeicher. Der M1 Pro bietet eine Speicherbandbreite von bis zu 200 GB/s mit Unterstützung für bis zu 32 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher. Der M1 Max bietet eine Speicherbandbreite von bis zu 400 GB/s — das Doppelte des M1 Pro und fast das 6-fache des M1— und Unterstützung für bis zu 64 GB gemeinsamen Arbeitsspeicher. Da selbst neueste PC-Notebooks maximal 16 GB Videospeicher haben, ermöglicht diese enorme Menge an verfügbarem Arbeitsspeicher grafikintensive Workflows, die zuvor auf einem Notebook unvorstellbar gewesen sind. Die effiziente Architektur des M1 Pro und des M1 Max bedeuten, dass sie die gleiche unglaubliche Leistung liefern, unabhängig davon, ob das MacBook Pro an die Steckdose angeschlossen ist oder per Batterie betrieben wird. M1 Pro und M1 Max haben beide auch verbesserte Media Engine, die spezielle ProRes-Beschleuniger für die professionelle Videoverarbeitung enthalten. M1 Pro und M1 Max sind die mit Abstand leistungsstärksten Chips, die Apple je entwickelt hat.
„Der M1 hat unseren beliebtesten Systemen unglaubliche Leistung, speziell entwickelte Technologien und branchenführender Energieeffizienz ermöglicht. Bis jetzt hat niemand eine System auf einem Chip-Architektur (SoC) in einem Pro System verwendet – mit M1 Pro und M1 Max ändert sich das heute“, sagt Johny Srouji, Senior Vice President of Hardware Technologies von Apple. „Mit extremen Leistungszuwächsen bei CPU und GPU, einer bis zu 6-fachen Speicherbandbreite, einer neuen Media Engine mit ProRes-Beschleunigern und anderen fortschrittlichen Technologien bringen M1 Pro und M1 Max Apple Chips noch weiter voran und sind mit keinem anderem Pro Notebook vergleichbar.“

Der M1 Pro: Ein komplett neues Level an Leistung und Leistungsfähigkeit

Dank der branchenführenden 5 Nanometer Prozess-Technologie verfügt der M1 Pro über 33,7 Milliarden Transistoren, mehr als doppelt so viele wie der M1. Eine neue 10-Core CPU mit acht Hochleistungskernen und zwei hocheffizienten Kernen ist bis zu 70 Prozent schneller als der M1, was zu einer unglaublichen CPU Leistung führt. Verglichen mit den neuesten 8-Core Chips für PC-Notebooks liefert der M1 Pro 1,7-mal mehr CPU-Leistung bei gleichem Stromverbrauch und erreicht Spitzenleistung der PC-Chips mit 70 Prozent weniger Stromverbrauch.1 Selbst anspruchsvollste Aufgaben wie das Bearbeiten hochauflösender Fotos werden vom M1 Pro mit Leichtigkeit bewältigt.
Der M1 Pro verfügt über eine bis zu 16-Core GPU, die bis zu 2-mal schneller ist als die im M1 und 7-mal schneller als die schnellste integrierte Grafik in einem 8-Core Chip eines PC-Notebooks.1 Im Vergleich zu einem leistungsstarken diskreten Grafikprozessor für PC-Notebooks liefert der M1 Pro mehr Leistung und verbraucht dabei bis zu 70 Prozent weniger Strom.2 Zusätzlich kann der M1 Pro mit bis zu 32 GB schnellem gemeinsamen Arbeitsspeicher mit einer Speicherbandbreite von bis zu 200 GB/s konfiguriert werden, sodass Kreative wie 3D-Künstler:innen und Spieleentwickler:innen auch von unterwegs mehr leisten können als je zuvor.
Eine Grafik zeigt die CPU-Leistung des M1 Pro und des M1 Max im Vergleich zu verschiedenen Notebook-Chips sowie die hohe Leistung und den geringeren Stromverbrauch.
M1 Pro und M1 Max verfügen über eine bis zu 10-Core CPU, die bei gleichem Stromverbrauch 1,7-mal schneller ist als der neueste 8-Core Chip für PC-Notebooks und die Spitzenleistung eines PC-Chips mit bis zu 70 Prozent weniger Stromverbrauch erreicht.

Der M1 Max: Der weltweit leistungsstärkste Chip für ein Pro Notebook

Der M1 Max verfügt über die gleiche leistungsstarke 10-Core CPU wie der M1 Pro und zusätzlich über eine gewaltige 32-Core GPU für eine bis zu 4-mal schnellere Grafikleistung als der M1. Mit 57 Milliarden Transistoren — 70 Prozent mehr als beim M1 Pro und 3,5-mal mehr als beim M1 — ist der M1 Max der größte Chip, den Apple je entwickelt hat. Darüber hinaus bietet die GPU eine Leistung, die mit der eines High-End Grafikprozessors in einem kompakten Pro PC-Notebook vergleichbar ist, während er 40 Prozent weniger Strom verbraucht. Die Leistung, ist mit der des High-End Grafikprozessors in den größten PC-Notebooks vergleichbar, während der M1 Max 100 Watt weniger Strom verbraucht.2 Das bedeutet, dass weniger Wärme erzeugt wird und die Lüfter leiser und seltener anspringen und die Batterielaufzeit im neuen MacBook Pro einfach herausragend ist. Der M1 Max ermöglicht grafikintensive Workflows, beispielsweise ist das Rendern komplexer Zeitleisten in Final Cut Pro im Vergleich zum M1 13-mal schneller.
Der M1 Max bietet außerdem eine On-Chip Bauweise mit höherer Bandbreite und verdoppelt die Speichergeschwindigkeit im Vergleich zum M1 Pro auf bis zu 400 GB/s beziehungsweise erhöht die Speicherbandbreite aus fast das 6-fache gegenüber dem M1. Dadurch kann der M1 Max mit bis zu 64 GB schnellem gemeinsamen Arbeitsspeicher konfiguriert werden. Mit seiner unvergleichlichen Leistung ist der M1 Max der leistungsstärkste Chip, der je für ein Pro Notebook entwickelt worden ist.

Schnelle, effiziente Media Engine jetzt mit ProRes

M1 Pro und M1 Max verfügen über eine von Apple entwickelte Media Engine, die die Videoverarbeitung beschleunigt und gleichzeitig die Batterielaufzeit maximiert. Der M1 Pro enthält außerdem eine spezielle Beschleunigung für den professionellen ProRes Videocodec, die die Wiedergabe mehrerer Streams von hochwertigen 4K- und 8K-ProRes-Videomaterial bei geringem Stromverbrauch ermöglicht. Der M1 Max geht sogar noch weiter und bietet eine bis zu 2-mal schnellere Videokodierung als der M1 Pro sowie zwei ProRes-Beschleuniger. Mit dem M1 Max kann das neue MacBook Pro ProRes-Videomaterial in Compressor bis zu 10-mal schneller als die vorherige Generation des 16" MacBook Pro transkodieren.
Das neueste MacBook Pro mit den speziellen ProRes-Beschleunigern.
Apples Media Engine im M1 Pro und im M1 Max enthält jetzt spezielle ProRes-Beschleuniger, die es dem neuen MacBook Pro ermöglichen, ProRes-Videomaterial in Compressor bis zu 10-mal schneller als das 16" MacBook Pro der vorherigen Generation zu transkodieren.

Fortschrittliche Technologien für ein komplettes Pro System

Sowohl der M1 Pro als auch der M1 Max sind mit fortschrittlichen, speziell entwickelten Technologien ausgestattet, die professionelle Workflows auf das nächste Level heben:
  • Eine 16-Core Neural Engine zur Beschleunigung des maschinellen Lernens auf dem Gerät und zur Verbesserung der Kameraleistung.
  • Eine neue Display Engine steuert mehrere externe Displays.
  • Zusätzliche integrierte Thunderbolt 4-Controller sorgen für noch mehr I/O-Bandbreite.
  • Der von Apple entwickelte Bildsignalprozessor und die Neural Engine verbessern die Bildqualität der integrierten Kamera für schärfere Videos und natürlichere Hauttöne.
  • Erstklassige Sicherheit, einschließlich Apples neuester Secure Enclave, Hardware-verifizierter, sicherer Funktionen für Boot und Laufzeitschutz.
Mehrere externe Displays mit dem neuen MacBook Pro.
Die leistungsstarke Display Engine im M1 Pro und im M1 Max steuert mehrere externe Displays an, während zusätzliche Thunderbolt Controller für noch mehr I/O-Bandbreite sorgen.

Ein großer Schritt bei der Umstellung auf Apple Chips

Der Mac hat mittlerweile das erste Jahr in der zweijährigen Umstellung auf Apple Chips hinter sich, und der M1 Pro und der M1 Max sind ein weiterer großer Schritt nach vorn. Dies sind die leistungsstärksten und leistungsfähigsten Chips, die Apple je entwickelt hat. Zusammen mit dem M1 bilden sie eine Chip-Familie, die in Bezug auf Leistung, speziell entwickelten Technologien und Energieeffizienz führend in der Branche ist.

macOS und Apps bringen die Fähigkeiten des M1 Pro und des M1 Max in neue Dimensionen

macOS Monterey ist entwickelt worden, um die Leistung des M1 Pro und des M1 Max voll auszuschöpfen und bietet bahnbrechende Performance, phänomenale Funktionen für den professionellen Einsatz und eine unglaubliche Batterielaufzeit. Durch das Optimieren von Monterey für Apple Chips wacht der Mac sofort aus dem Ruhezustand auf, und das gesamte System ist schnell und unglaublich reaktionsfähig. Technologien für Entwickler:innen wie Metal sorgen dafür, dass Apps die neuen Chips voll ausnutzen können, und Optimierungen in Core ML nutzen die leistungsstarke Neural Engine, sodass Modelle für maschinelles Lernen noch schneller ausgeführt werden können. Die Auslastungsdaten von Pro Apps werden verwendet, um zu optimieren, wie macOS den CPU-Kernen Multi Thread-Aufgaben zuweist, um maximale Leistung zu erzielen. Fortschrittliche Energieverwaltungsfunktionen verteilen Aufgaben intelligent zwischen den Leistungs- und Effizienzkernen, um sowohl unglaubliche Geschwindigkeit als auch längere Batterielaufzeit zu erreichen.
Mehr als 10.000 Universal Apps und Plug-ins, darunter alle Mac Apps von Apple, sind optimiert und laufen nativ auf M1, M1 Pro und M1 Max.
Die Kombination von macOS mit M1, M1 Pro oder M1 Max bietet außerdem branchenführenden Sicherheitsschutz, darunter hardware-verifizierter sicherer Boot und Laufzeitschutz und schnelle Inline-Verschlüsselung von Dateien. Alle Mac Apps von Apple sind für Apple Chips optimiert und laufen nativ und es sind über 10.000 Universal Apps und Plug-Ins verfügbar. Bestehende Mac Apps, die noch nicht auf Universal aktualisiert worden sind, laufen reibungslos mit der Rosetta 2 Technologie von Apple, und Nutzer:innen können auch iPhone und iPad Apps direkt auf dem Mac ausführen, was ein riesiges neues Universum an Möglichkeiten eröffnet.

Apples Engagement für den Umweltschutz

Apple ist bereits heute bei allen weltweiten Unternehmensaktivitäten klimaneutral und plant bis 2030 über alle Tätigkeitsbereiche des Unternehmens, die Zuliefererkette und den Produktlebenszyklus hinweg klimaneutral zu werden. Das bedeutet auch, dass jeder Chip, den Apple entwickelt, vom Design bis zur Produktion, keinerlei Auswirkungen auf das Klima haben wird.
Artikel teilen
  • Text dieses Artikels

  • Fotos zu dieser Pressemeldung

  1. Von Apple im August und September 2021 durchgeführte Tests mit Prototypen von 16-Zoll MacBook Pro Systemen mit Apple M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU und 64 GB RAM sowie Prototypen von 16-Zoll MacBook Pro Systemen mit Apple M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU und 32 GB RAM. Leistung gemessen unter Anwendung ausgewählter, branchenüblicher Standard-Benchmarks. Die Leistungsdaten eines 8-Core PC-Notebooks stammen von Tests eines MSI GP66 Leopard (11UG-018). Die Leistungstests werden mit bestimmten Computersystemen durchgeführt und spiegeln die ungefähre Leistung des MacBook Pro wider.
  2. Von Apple im August und September 2021 durchgeführte Tests mit Prototypen von 16-Zoll MacBook Pro Systemen mit Apple M1 Max, 10-Core CPU, 32-Core GPU und 64 GB RAM sowie Prototypen von 16-Zoll MacBook Pro Systemen mit Apple M1 Pro, 10-Core CPU, 16-Core GPU und 32 GB RAM. Leistung gemessen unter Anwendung ausgewählter, branchenüblicher Standard-Benchmarks Die Leistungsdaten einer High-End diskreten Grafikeinheit eines PC-Notebooks stammen von Tests eines Lenovo Legion 5 (82JW0012US) Die Leistungsdaten der High-End Diskreten PC-Notebook Grafik-Performance stammen von Tests eines MSI GE76 Raider (11UH-053). Die Leistungsdaten eins kompakten Pro PC-Notebooks stammen von Tests eines Razer Blade 15 Advanced (RZ09-0409CE53-R3U1). Die Leistungstests werden mit bestimmten Computersystemen durchgeführt und spiegeln die ungefähre Leistung des MacBook Pro wider

Pressekontakte

Martin Kuderna

martin.kuderna@PRfection.de

+49 089/309049 300

Apple Pressestelle

media.de@apple.com

+49 89 99640 300