Was ist neu bei Logic Pro X.

Leistungsstarke Features wie Spuralternativen und Auswahlbasierte Verarbeitung machen Logic Pro X zu einem noch zuverlässigeren Tool im Aufnahmestudio und für die Audioproduktion. Mit der Unterstützung für die Touch Bar auf dem neuen MacBook Pro kannst du jetzt noch schneller arbeiten. Und durch das moderne Design wird es noch einfacher, Musik zu produzieren – ganz egal wo.

Bring neue Ideen in deinen Workflow. Mit der Touch Bar.

Mit der revolutionären Touch Bar des neuen MacBook Pro kannst du Sounds feintunen, schneller im Projekt navigieren und sogar Instrumente in Logic Pro X spielen. Darüber hinaus lässt sie dich den Lautstärkeregler und alle Smart Controls für die ausgewählte Spur bequem steuern. In der Navigationsansicht kannst du einfach mit dem Finger in einer visuellen Darstellung des Arrangements durch dein Projekt navigieren. Und in der Performance Ansicht gibt dir die Touch Bar die Möglichkeit, Softwareinstrumente auf einem Keyboard mit einer Oktave zu spielen oder einen Beat auf dem Drum Pad zu tippen.

Viele Arrangements. Auf einer Spur.

Mit Spuralternativen kannst du alternative Versionen einer Spur oder mehrerer gruppierter Spuren erstellen und jederzeit zwischen ihnen wechseln, um dir die unterschiedlichen Möglichkeiten anzuhören. So lassen sich verschiedene Versionen und Arrangements von Bereichen in einer Spur erstellen, speichern und auswählen. Mit einer Vielzahl an kreativen Ideen zu experimentieren oder beim Produzieren einer Spur alternative Versionen zu erstellen, wird damit noch einfacher. Take-Ordner und Spuralternativen bieten dir bei deiner Arbeit ein unvergleichliches Maß an Flexibilität und Leistungsfähigkeit.

Rendere deine Effekte mit Auswahlbasierter Verarbeitung.

Jetzt kannst du Effekt-Plug-ins direkt und dauerhaft auf jede Audioauswahl anwenden. Mit den integrierten Plug-ins von Logic Pro X oder Audio Unit Effekten anderer Anbieter lassen sich Effekte auf einen Bereich einer Audiodatei oder auf mehrere Dateien gleichzeitig legen. Du kannst auch bis zu 15 Plug‑in-Effekte gleichzeitig nutzen und mit A/B-Tests zwei unabhängige Effektketten vor dem Anwenden prüfen. Auswahlbasierte Verarbeitung ist besonders hilfreich, um kurze Effektabschnitte in einer Spur zu erstellen, Aufnahmefehler zu korrigieren und den Klang von Sampler-Dateien zu bearbeiten.

Füge unterwegs Spuren hinzu – vom iPhone oder iPad.

Wenn du gerade nicht an deinem Mac bist, kannst du mit GarageBand für iOS auf deinem iPhone oder iPad jetzt ganz einfach Spuren zu Logic Pro Projekten hinzufügen. Lade dein Logic Pro Projekt einfach in iCloud hoch. Dann kannst du deinen Song überall mit GarageBand öffnen und neue Instrumente oder Aufnahmen hinzufügen. Speichere den Song – und die neuen Spuren erscheinen automatisch in Logic Pro, wenn du das Projekt das nächste Mal auf deinem Mac öffnest.

Echtes Stereo-Panning für eine professionellere Steuerung.

Logic Pro X bietet noch mehr Möglichkeiten für Profis: mit neuen eigenständigen linken und rechten Panning-Steuerelementen für die linken und rechten Kanäle. So kann das Stereobild noch präziser gestaltet und korrigiert werden.

Logic Pro X

Erhältlich im Mac App Store.