Safari. Die beste Sicht aufs Internet.

Der beste Browser für den Mac ist der, den der Mac schon dabeihat. Safari ist schneller und energie­effizienter als andere Browser. Nützliche Tools helfen dir dabei, deine Lieblings­seiten zu sichern, zu finden und zu teilen. Mit den integrierten Datenschutzfunk­tionen bleibt Surfen deine Privatsache. Und Safari funktioniert mit iCloud, damit du nahtlos auf all deinen Geräten surfen kannst.

Schützt deine Privatsphäre und Sicherheit.

Auf Datenschutz und Sicherheit musst du nicht hoffen, sondern kannst beides selbstverständlich erwarten. Deshalb sind in Safari Features integriert, die deine Privatsphäre schützen und den Mac sicher machen.

Intelligenter Tracking‑Schutz.

Du kannst dich sicher noch daran erinnern, dass du dir mal ein grünes Mountainbike online angesehen hast. Und dass dann auf jeder anderen Seite nervige Werbung für grüne Mountainbikes war. Safari nutzt maschinelles Lernen, um Werbe­treibende und andere, die dein Onlineverhalten aufzeichnen, zu identifizieren. Die seitenübergreifenden Tracking-Daten, die sie hinterlassen, werden entfernt. Damit weißt nur du, wohin du surfst. Auch eingebettete Inhalte wie „Gefällt mir“ Buttons, Buttons zum Teilen und Widgets zum Kommentieren in sozialen Medien können dich mit Safari nicht mehr ohne deine Erlaubnis nachverfolgen. Das wird dir gefallen.

Abwehr von Fingerprinting.

Wenn du im Web surfst, können Werbe­treibende mit Merkmalen deines Geräts einen „Finger­abdruck“ erstellen, um dir online zu folgen. Safari verhindert das jetzt, weil nur ein vereinfachtes Systemprofil geteilt wird. Dadurch wird es für Datenunternehmen schwieriger, dich zu identifizieren und zu verfolgen.

Privates Surfen.

Wenn du das private Surfen aktivierst, ignoriert Safari die von dir besuchten Webseiten, deinen Suchverlauf oder die Informationen für das automatische Ausfüllen. Du kannst auch privat machen, was du im Web suchst – mit DuckDuckGo, einer integrierten Suchmaschine, die deine Aktivität nicht verfolgt.

Sandboxing für Websites.

Sandboxing schränkt ein, was Websites dürfen, und bietet so Schutz vor schädlichem Code und vor Malware. Da Safari Webseiten in separaten Prozessen laufen lässt, wird schädlicher Code einer Site auf den jeweiligen Tab beschränkt und kann weder den ganzen Browser zum Absturz bringen noch auf deine Daten zugreifen.

Schutz vor schädlichen Websites.

Safari schützt dich vor betrügerischen Internetsites und vor solchen mit Malware – bevor du sie besuchst. Erscheint eine Website verdächtig, verhindert Safari, dass sie geladen wird, und gibt dir eine Warnmeldung.

Mehr Sicherheit bei Passwörtern.

Safari sorgt dafür, dass deine Passwörter sicher und einzigartig sind. Starke Passwörter werden automatisch für dich erstellt und gesichert. Und sobald sie gesichert sind, werden deine Passwörter automatisch auf all deinen Apple Geräten ausgefüllt. In den Safari Einstellungen kannst du alle Passwörter sehen, die mehr als einmal verwendet wurden, und sie einfach aktualisieren. Sicherheit war noch nie so benutzerfreundlich.

Die schnellste Art, auf einem Mac zu surfen. Und auch schneller als jeder Windows Browser.

Mit einer superschnellen JavaScript Engine ist Safari der schnellste Browser der Welt für den Desktop. Er übertrifft immer wieder die Eckdaten anderer Browser für Mac und PC auf demselben Mac.1

Länger surfen. Mehr sehen.

Safari wurde speziell für den Mac optimiert und ist deshalb auf macOS effizienter als andere Browser. Und Safari spielt – wenn verfügbar – HTML5 Video ab, das Format, das deine bevorzugten Streaming­dienste verwenden. Dadurch kannst du bis zu vier Stunden länger im Web surfen und bis zu zwei Stunden länger Videos streamen als mit jedem anderen Browser.2

+4Std.

länger im Web surfen im Vergleich zu Chrome und Firefox

+2Std.

länger Videos streamen im Vergleich zu Chrome und Firefox

Stoppt Autoplay bei Videos.

Safari verhindert, dass beim Surfen unerwartete und unerwünschte Videos mit Ton automatisch abgespielt werden. Klicke einfach auf die Wiedergabetaste, wenn du sie sehen willst. Hast du eine Lieblings­seite, bei der du willst, dass Videos abgespielt werden? Stell in Safari die automatische Wiedergabe von Medien für einzelne Websites ein.

Damit du auf all deinen Geräten gleich surfst.

Safari ist nicht nur auf jedem Mac integriert, sondern auch auf allen iOS Geräten. Und mit iCloud sind Passwörter, Lesezeichen, Verlauf, Tabs und Leselisten immer up to date – egal, welches Gerät du gerade nutzt.

So macht Surfen Spaß.

Mit Features in Safari kannst du viel intelligenter surfen. Und einfacher teilen und verwalten, was du beim Surfen findest.

Safari Tabs. Aktiviere in den Einstellungen Website­symbole für Tabs, um sofort zu sehen, was du geöffnet hast. Pinne deine Lieblings­seiten fest und sie erscheinen wieder in Tabs, jedes Mal wenn du Safari öffnest. Im intelligenten Suchfeld kannst du auch das Audio für einzelne Tabs stummschalten. Das ist perfekt, um Musik zu stoppen, ohne suchen zu müssen, wo sie herkommt, oder um das gesamte Audio im Browser auf einmal stummzuschalten.

Einstellungen pro Website. Personalisiere, wie du in Safari surfst, indem du die Einstellungen für individuelle Websites anpasst – wie Zoomstufe, Standortdienste und Content Blocker. Schon sieht jede Website so aus, wie du es willst.

Reader. Das liest sich immer besser. Verwende den Safari Reader automatisch für jeden Webartikel, der ihn unterstützt, damit du ganz ohne ablenkende Werbung, Navigations­leisten und andere Dinge lesen kannst. Passe die Ansicht an, indem du Schriftgröße und Stil sowie einen der Modi „Sepia“ oder „Nacht“ auswählst.

AirPlay Web-Video. Spiel Videos von einer Homepage mit Apple TV auf deinem Fernseher ab, ohne den Rest von deinem Schreibtisch zu zeigen. Klicke einfach auf das AirPlay Symbol, das bei kompatiblen Web-Videos erscheint, schon siehst du deine Videos auf dem großen Bildschirm.

Bild-in-Bild. Bewege Videofenster von Safari über deinen Schreibtisch oder eine App im Vollbildmodus. Schieb das Video in jede beliebige Ecke deines Schreibtischs und pass die Größe an. So siehst du mehr oder weniger von dem, was dahinter ist. Dadurch kannst du Videos sehen, während du Fotos durchsuchst. Oder deine Lieblings­sendung laufen lassen und gleichzeitig E‑Mails checken.

Safari Vorschläge. Mit Spotlight, das in jeden Mac integriert ist, kommst du immer schnell an die gesuchten Informationen. Wenn du etwas in das intelligente Suchfeld tippst, zeigt dir Safari auch Ergebnisse aus Quellen wie Wikipedia, Nach­richten-Sites, Karten, iTunes, Filmlisten, Fluginfos, Wetterberichten, Aktienkursen und Sportereignissen an.3

Menü zum Teilen. Teile alles, was du im Web findest, mit anderen – ohne Safari zu verlassen. Dazu klickst du auf die Taste zum Teilen und wählst aus, wie es gesendet werden soll. Verwende Mail, Nach­richten oder AirDrop oder speichere es in einer Notiz. Du kannst auch twittern oder auf Facebook posten. Und sogar Kommentare oder Orte hinzufügen.

Entwickler

Dank der engen WebKit Integration zwischen Mac Hardware und macOS ist Safari schneller und batteriesparender als alle anderen Browser auf dieser Plattform und unterstützt gleichzeitig moderne Webstandards für ein tolles Surferlebnis im Browser. WebKit in macOS Mojave bringt Verbesserungen und Unterstützung für zusätzliche Webstandards, mit denen du noch besser surfst.

Weitere Infos

Erweiterungen

Mit Safari Erweiterungen kannst du ganz einfach neue Features hinzufügen. Passe an, wie du im Web surfst, indem du deine liebsten Erweiterungen aus dem Mac App Store lädst.

Erweiterungen für macOS Mojave

Erweiterungen für frühere OS Versionen